Author's posts

16.8.2014 Kiezspaziergang: Oberschöneweide: Aufwertung, Neonazis und Stigmatisierung eines Stadtteils

  (Edit Page) Der Berliner Stadtteil steht seit den Anfängen der Industrialisierung Berlins bis zum Ende der DDR synonym für Fabriken und Industrieproduktion der Elektrotechnik und metallverarbeitende Industrie. Heute ist Schöneweide durch die Folgen der seit 1990 einsetzenden Deindustrialisierung und einer sozialräumlichen Peripherisierung des Stadtteils gekennzeichnet. Große Teile der ehemaligen Industrieareale liegen noch brach bzw. …

Continue reading

19.07.2014 Kiezspaziergang: Ein Sommertag in Potsdam – Gegenkultur, die Gespenster der Vergangenheit und das Recht auf Stadt

Demonstrationen gegen hohe Mietpreise, Kämpfe zum Erhalt besetzter Häuser und eine kontinuierliche Diskussion um den Wiederaufbau der historischen Innenstadt. 81 Jahre nach dem Tag von Potsdam stellt ein Bürgerbegehren über die Wiedererrichtung der Garnisonkirche die Frage nach dem Gestern im Heute und nach dem Recht auf Stadt. Auch direkt vor den Toren Berlins manifestieren sich …

Continue reading

LEERGANG 2014 – Der Kongress des Leerstandsmelder: 11.-13.7.2014 in Berlin

LEERGANG            2014 Der Kongress des Leerstandsmelders „Performanz im Stadtaktivismus“ Performative Praktiken und deren Auswirkungen auf den unmittelbaren Stadtraum stehen auf dem dreitägigen            Kongress des Leerstandsmelders im Vordergrund. Mit dabei  sind zahlreiche Expert*innen aus den Bereichen Wissenschaft, Performance und Stadtaktivismus sowie natürlich Nutzer*innen und Interessierte des Leerstandsmelders. Freitag 11.7.2014, 19:00 Podiumsdiskussion mit: Dr. Frauke Surmann (Theaterwissenschaftlerin, FU  Berlin) Niels Boeing (Journalist, Autor  und Stadtaktivist, Hamburg) Sabeth Tödtli (Urbanista/zURBS, Zürich) Samstag 12.7.2014, …

Continue reading

21.6.2014 Kiezspaziergang: Großwohnsiedlung Marzahn – Randstädtisch? Städtisch? Sozialer Wandel!

Wer kennt schon Marzahn? Weder Besucher noch Innenstadtbewohner aus Berlin verirren sich häufig in diesen Stadtteil, assoziiert wird er bestenfalls mit Cindy und schlechtesten falls mit „der Platte“. Eine Exkursion durch Marzahn ist daher an sich schon etwas ungewöhnliches, aber vor allem geht es hierbei darum sich mit der Geschichte einer auch politischen Peripherisierung und …

Continue reading

7.6.2014 Fotoexkursion in Neukölln/Schillerkiez: Spuren des städtischen Wandels & Widerstandes

 Eine Fotoexkursion zum Strukturwandel im Schillerkiez Samstag 07.06.2014 Ort: Boddinstr., Ecke Selchower Str. Uhrzeit: 13.00 Uhr Der Schillerkiez im Norden Neuköllns unterliegt einem ökonomischen und sozialen Strukturwandel. Politischer Widerstand und Auseinandersetzungen im Kampf gegen Verdrängung und Rassismus werden dort geführt. Sichtbare und subtile Symboliken im Raum bestätigen dies und zeugen von einem tiefgreifenden Wandel. Ziel …

Continue reading

17. Mai, 13.00 Uhr Kiezspaziergang: “Dérive: Die Verlockungen des Unscheinbaren – In der Tradition des Umherschweifens”

Unsere kritischen Kiezspaziergänge beginnen am Samstag, den 17. Mai um 13.00 Uhr (Treffpunkt: Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz ) mit dem Thema: Dérive: Die Verlockungen des Unscheinbaren – In der Tradition des Umherschweifens-Exkursion an einen unbekannten Ort “A dérive is a mode of experimental behavior linked to the conditions of urban society: a technique of rapid …

Continue reading