Veranstaltungsreihe “Kapitalismus am Rande des Nervenzusammenbruchs”

Das Seminar für angewandte Unsicherheit (SaU) organisiert vom 4. April bis 20. Juni 2013 in Berlin eine Veranstaltungsreihe zum Thema “Kapitalismus am Rande des Nervenzusammenbruchs”. Nähere Informationen und das ausführliche Programm gibt es unter: http://unsicherheit.tk

Lärmdemo am 16. März 2013

Unter dem Motto “Diese Regierung macht uns arm!” findet am Samstag, dem 16. März 2013 die nächste Lärmdemo der Initiative “Kotti & Co” statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Kottbusser Tor. Mehr Informationen gibt es unter: http://kottiundco.net/2013/03/05/es-geht-weiter-larmdemo-am-16-3-2013/

flyer16.3.13

Humangeographische Sommerschule “GEOGRAPHISCHE STADTFORSCHUNG: Neoliberalisierung.Exklusionen.Widerstände”

Vom 23. bis 27. September 2013 findet am am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main die Humangeographische Sommerschule statt, die sich an Studierende und DoktorandInnen der Geographie sowie deren Nachbardisziplinen richtet. Weitere Informationen gibt es unter: http://www.humangeographische-sommerschulen.de

Veranstaltung: Warum reisen wir? 27.02.2013, Berlin

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:30 Uhr in Berlin

Warum reisen wir?

Antworten der kulturwissenschaftlichen Tourismusforschung

Kulturdebatte im Salon

In den Industrieländern hat das Reisen seit mehreren Jahrzehnten einen hohen Stellenwert. Im Gegensatz dazu steckt die Untersuchung der tieferen Antriebe, die diesem jährlichen Exodus zugrunde liegen, noch in den Kinderschuhen. Wie lässt sich der Forschungsstand kulturwissenschaftlicher Tourismusforschung umreißen?

Referent: Prof. Hasso Spode (1951); Historiker und Soziologe, gründete 1989 die Arbeitsgruppe Tourismusgeschichte und ist Leiter des Historischen Archivs zum Tourismus (HAT) an der TU Berlin

Moderation: Prof. Dietrich Mühlberg

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der KulturInitiative’89 und unterstützt durch “Rohnstock Biografien”

Kosten: 2,00 Euro

Veranstaltungsort:

Salon Rohnstock
Schönhauser Allee 12
10119 Berlin

LEERgang – Der Kongress von Leerstandsmelder.de von Fr. 22. bis So. 24. März 2013

http://www.leerstandsmelder.de/posts/38-leergang-der-kongress-von-leerstandsmelder-de-von-fr-22-bis-so-24-marz-2013

Tagung “Uneven Development. Geographien der Krise(n) – Räume des Widerstands” in Frankfurt am Main

Die Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung (AkG) führt vom 27. bis 29. Juni 2013 in Frankfurt am Main eine Tagung zum Thema “Uneven Development. Geographien der Krise(n) – Räume des Widerstands” durch. Einen Call for Participation und weitere Informationen gibt es unter http://www.kritischegeographie.de/akg.html

Zwangsräumung blockieren! 14. Februar in Berlin-Kreuzberg

Neuer Räumungstermin Lausitzer Str.8 – Neuer Aufruf zur Blockade!

Der neue Räumungstermin für die Lausitzer Str. 8 steht fest! Am Donnerstag, den 14. Februar 2013 um 7 Uhr wollen wir mit euch gemeinsam auch den dritten Räumungsversuch durch eine Blockade verhindern.

Am Montag, den 22.10.2012, wurde in der Lausitzer Straße 8 die Zwangsräumung einer Familie durch eine Sitzblockade verhindert. Die Gerichtsvollzieherin musste unverrichteter Dinge wieder abziehen. Dies war die erste erfolgreiche Verhinderung einer Zwangsräumung in Berlin. Der zweite Räumungstermin am 12.12.2012 wurde kurz vorher ausgesetzt, aus „formellen Unstimmigkeiten“. Wir wollen auch den dritten Räumungsversuch mit Massenblockaden zum Scheitern bringen.

Werdet konkret aktiv gegen Verdrängung!

Kommt zur Blockade am 14.02.2013!

Sagt Freund*innen, Nachbar*innen und Verwandten Bescheid und bringt sie mit!

Helft bei der Mobilisierung – in Kürze gibt es Mobimaterial auf dem Blog und auf Facebook.

 

Bündnis Zwangsräumung verhindern
zwangsraeumungverhindern@riseup.net

zwangsraeumungverhindern.blogsport.de

http://www.facebook.com/pages/Zwangsr%C3%A4umung-Verhindern/540700815957856

https://twitter.com/WirKommenAlle

Veranstaltung: Die Ökonomie der Gentrifizierung

Montag, 18. Februar 2013, 19:00 Uhr in Berlin

Die Ökonomie der Gentrifizierung.
Rückübertragungen, Förderprogramme, Abschreibemöglichkeiten, Renditeerwartungen

 

Der Prenzlauer Berg gilt als jener Berliner Stadtteil, in dem der Prozess der Gentrifizierung an sein Ende gekommen ist. Mit dem Begriff der Gentrifizierung werden u. a. neue und teure Bars, Cafes und Kneipen in der Nachbarschaft, bauliche Aufwertung und steigende Mieten verbunden – sind dieses doch die sichtbaren Symptome eines Prozesses, der auf die Verdrängung einkommensschwacher Bevölkerungsteile hinausläuft.
Dieser Prozess funktioniert aufgrund einer entsprechenden ökonomischen Basis, welche der Staat durch Förderprograme, Steuererleichterungen und gesetzliche Vorgaben direkt oder indirekt steuert bzw. beeinflusst. Diese finanzielle Seite der Gentrifizierung steht im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Referent: Dr. Andrej Holm

Moderation: Fabian Kunow

Kosten: Kosten: 2,00 Euro

Veranstaltungsort:

Helle Panke
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin
 
http://www.helle-panke.de/topic/3.html?id=1371&context=0

Veranstaltung “Solidarity. Hidden Histories and Geographies of Internationalism”

Am Dienstag, dem 22. Januar 2013 findet um 19 Uhr in der K9 (Kinzigstraße 9) ein Vortrag und eine Diskussion mit David Featherstone (University of Glasgow) zum Thema “Solidarity. Hidden Histories and Geographies of Internationalism” statt. Mehr Informationen unter: http://fels.nadir.org/de/termine/2013/01/solidarity-hidden-histories

Talk and discussion with David Featherstone

Solidarity is central to the political left. David Featherstone positions solidarity as an ongoing and transformative political relationship. He explores forms of internationalism from below constructed through struggles against neo-liberalism and climate justice activism. This affirms solidarity as an indispensable tool for forging more equal worlds. Solidarities are central in politicising the economic crisis and offering alternatives beyond austerity.

David Featherstone is lecturer in human geography at the University of Glasgow. He has contributed to debates on the political geographies of globalization and on the relations between resistance, space and politics. His work has also developed core concerns with subaltern political ecologies and the formation of transnational solidarity networks. He is the author of Solidarity. Hidden Histories and Geographies of Internationalism, Zed Books 2012.

Talk and discussion will be in english!

Session “Prekarität in Lehre und Forschung. Zustände und Interventionen” in Leipzig

Im Rahmen der Tagung “Neue Kulturgeographie X”, die vom 2. bis 3. Februar 2013 an der Universität Leipzig stattfindet, gibt es eine Session zum Thema “Prekarität in Lehre und Forschung. Zustände und Interventionen”.
Detaillierte Informationen zum Programm gibt es hier:
http://kulturgeographie.org/nkg-x-programm/